Physiotherapie

Das Arbeitsgebiet der Physiotherapeuten ist sehr vielseitig und umfassend. Nebst den klassischen Aspekten wie Massage/ Lockerung von verspannter Muskulatur sowie Übungstherapie zur Stärkung von geschwächten Muskelgruppen gehören diverse weitere Aspekte zu einer umfassenden Therapiegestaltung. Dazu gehören die Mobilisation von eingeschränkten Gelenken, Kinesiotaping zur Aktivierung von insuffizienter Muskulatur, Leukotaping zur Stabilisierung von überdehnten Bändern/ Gelenken und noch vieles mehr.

 

Nebst unserem Behandlungsraum steht Ihnen kostenlos die Benutzung eines Ergometers/ Fahrrades zur Verfügung, welches mit variabel einstellbaren Kurbeln versehen ist. Damit lässt sich bereits Velofahren, wenn die Beweglichkeit im Kniegelenk noch nicht vollständig erreicht ist. Dies ist zum Beispiel nach Knieprothesen eine sehr gute Unterstützung im Heilungsverlauf.

 

Für das Gleichgewichtstraining sowie das effiziente Training der Rumpf- und Beinmuskulatur stehen diversen weitere Hilfsmittel zur Verfügung.

 

Kommen Sie vorbei und überzeugen Sie sich selbst. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in Davos Platz.

Manuelle Therapie

Diese wird bei einer verminderten Beweglichkeit eines Gelenks sowie zur Schmerzlinderung eingesetzt. Durch die gezielte Bewegung des entsprechenden Gelenks wird deren Durchblutung aktiviert, welches eine verbesserte Wundheilung und Regeneration zur Folge hat.

Übungs-therapie

Mit gezielten Übungen werden geschwächte oder insuffiziente Muskeln trainiert. Dies ist für das optimale Funktionieren unseres Körpers im Alltag unerlässlich, weshalb darauf besonders Wert gelegt wird.

Lockerung/ Massage

Unsere Muskulatur arbeitet den ganzen Tag unerlässlich, wodurch es auch mal zu Verspannungen und Triggerpunkten kommen kann. Diese erhöhte Spannung ist nicht nur schmerzhaft, sie beeinträchtigt auch die umliegenden Muskeln und deren Gelenke in ihrer Funktion. Daher ist eine lockere Muskulatur wichtig für den ergonomischen Umgang im Alltag.

Dry Needling

Dry needling ist aus der Akupunktur der chinesischen Medizin entstanden. Dabei werden sogenannte Triggerpunkte in einem verspannten Muskel mit Akupunkturnadeln behandelt. Diese harten Muskelfasern können durch eine akute oder chronische Überlastung entstehen und zu Schmerzen führen.